Die jüngsten Äußerungen von EZB-Präsidentin Lagarde und Bundesbankpräsident Joachim Nagel deuten auf eine vorsichtige Haltung bezüglich einer baldigen Zinssenkung hin, was einen Gegensatz zu einigen südeuropäischen Ländern darstellt, die eine solche Senkung bevorzugen. Weiterlesen

Bundesbankchef Joachim Nagel hält es zum gegenwärtigen Zeitpunkt für verfrüht, über eine Zinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) zu spekulieren. Trotz des jüngsten Rückgangs der Inflation sei es nach Nagels Meinung zu früh, die Leitzinsen zu senken. Weiterlesen

Die aktuelle Inflation, begünstigt bzw. sogar ausgelöst durch den Ukraine-Krieg und steigende Energiepreise, führte zu einer Serie von Leitzinserhöhungen großer Zentralbanken, darunter auch der EZB. Dies wirkte sich auf die Bauzinsen aus, die mit einer gewissen Verzögerung anstiegen. Einige Experten sehen die Marke von fünf Prozent bei den Kreditzinsen in Reichweite, insbesondere bei langfristigen Finanzierungen mit hoher Beleihung. Weiterlesen

Zinsen erhöhen. Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) wird voraussichtlich die Zinsen auf 5,5 Prozent anheben, während die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen auf 4,25 Prozent erhöhen wird. Dieser Zinsanstieg ist bemerkenswert, da die Zinssätze vor einem Jahr noch bei null lagen. Die Zentralbanken reagieren so auf die Rückkehr der Inflation, die sich zwar etwas beruhigt hat, aber immer noch zu hoch ist. Weiterlesen

Die Inflation in der Eurozone ist seit Oktober 2022 von 10,6 % auf 7,0 % im April 2023 gesunken. Die Kerninflation, die Energie und Nahrungsmittel ausklammert, ist hingegen weiter gestiegen und erreichte im März ein Rekordhoch von 5,7 %. Aufgrund der hartnäckigen Kerninflation werden die Zinssätze laut Wirtschaftsexperten länger als erwartet auf ihrem Höchststand gehalten. Weiterlesen

Bundesbankchef Joachim Nagel erklärte, dass die Europäische Zentralbank (EZB) möglicherweise kurz vor dem Ende ihres Kampfes gegen die Inflation steht und sich einem wichtigen Zielbereich nähert. Nagel betonte, dass die EZB ihren Kurs in der Geldpolitik beibehalte. Im Laufe des letzten Jahres hat die EZB die Leitzinsen siebenmal angehoben und insgesamt um 3,75 Prozentpunkte erhöht. Weiterlesen

Die Europäische Zentralbank (EZB) darf aus Sicht von Bundesbank-Präsident Joachim Nagel auch weiterhin nicht von ihrem Kurs abrücken, auch nicht im März. Er sehe aktuell nicht, dass mit dem Zinsschritt im März die Arbeit getan sei, sagte Nagel der „Börsen-Zeitung“. Weiterlesen

Nach den letzten Erhöhungen der Zinsen hat der Markt im ersten Schritt erstmal etwas Ruhe erwartet. Diese ist jedoch nicht von langer Dauer gewesen. Es werden aktuell, schon weit vor der nächsten Sitzung, erste Stimmen laut, die eine weitere deutliche Erhöhung der Zinsen fordern. Allem voran steht hier der belgische Zentralbankchef Pierre Wunsch im Rampenlicht. Er bewertet die aktuelle Situation wie folgt: “Unsere geldpolitische Reaktion wird letztendlich von der Schwere der kommenden Konjunkturabschwächung abhängen!” Weiterlesen

Glaubt man den Worten von Christine Lagarde, so blicken die Finanzmärkte eventuell zu optimistisch auf die Konjunkturaussichten. In ihrer Rede auf dem Jahrestreffen des Internationalen Währungsfonds bezeichnete Christine Lagarde die Risiken wie folgt: “Dies macht die Bewertungen anfällig für eine Bandbreite an möglichen negativen Überraschungen, sei es beim Wachstum, bei der Inflation, bei der Geldpolitik oder den Unternehmensgewinnen.” Im gleichen Schritt sieht sie auch das Risiko für Preiskorrekturen im Immobiliensektor als stetig steigend an. Weiterlesen

Die EZB hat in der letzten Woche mit der Erhöhung des Leitzinses um 0,75% ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Nun wird bereits spekuliert, was der kurzfristige Plan der EZB ist. Viele sehen inzwischen eine Zinssteigerung auf bis zu 2 % zum Jahresende als möglich an. Weiterlesen